Dakota 7.0 läßt sich nicht installieren

Guten Morgen in die Runde,

ich wollte Verarbeitungsprotokolle abholen und wurde aufgefordert Dakota 7.0 zu installieren.
Dies habe ich getan. Nach Installation und nochmaligem Versuch die Verarbeitungsprotokolle abzurufen wurde ich
wiederholt aufgefordert Dakota 7.0 zu installieren. Bei der Frage ob ich das Programm reparieren oder deinstallieren möchte
wählte ich Reparieren. Trotzdem funktioniert es leider nicht.
Was mache ich falsch?

LG Doris

Fahre bitte deinen Rechner einmal herunter und wieder hoch. Bei mir gab es dieses Problem auch, und das herunterfahren hat geholfen. Möglicherweise erkennt Lexware nicht, dass die neue Version bereits installiert ist?

Sollte das nicht helfen, würde ich folgendermaßen vorgehen:

  • Rechnerwechselsicherung inclusive Dakota-Zertifikat auf einem sicheren Laufwerk ablegen
  • sicher stellen dass dein Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist
  • Virenscanner ausschalten und erneut die Installation versuchen (manchmal sind Virenscanner ein wenig übereifrig)
  • nach erfolgter Installation nicht vergessen, den Virenscanner wieder anzuschalten!

Sollte auch das nicht helfen, melde dich bitte noch einmal mit der Angabe deines Betriebssystems, deines Virenscanners sowie der Angabe, welche Lexwareprogramme in welcher Version installiert sind.

1 „Gefällt mir“

Hallo und danke für die Antwort.
Ich habe den Virenscanner einmal ausgeschalten und nochmals installiert…leider brachte dies auch kein positives Ergebnis.
Den Rechner habe ich im Vorfeld bereits aus- und wieder eingeschalten.
Ich nutze Windows 7 Professional, Lexware Financial Office plus Version 23 und Avira als Virenscanner.

Ich werde wohl in den sauren Apfel beißen und kostenpflichtige Hotline anrufen müssen…

LG

Ich habe das „normale“ Financial Office, kann also die Versionsnummer gerade nicht abgleichen. Ist das schon das Update für 2019? Falls nicht, hast du das schon und könntest es (nach Datensicherung!) installieren?

Bevor du dich mit der Hotline in Verbindung setzt, würde ich zunächst einmal die Rechnerwechsel-Sicherung inclusive Dakota machen (so hast du wirklich alles was du brauchst zusammen), und Dakota einmal komplett deinstallieren, den Rechner neu starten, Avira so gut es geht deaktivieren und dann Dakota neu installieren. Vielleicht erspart dir das den Anruf bei der Hotline, einen Versuch ist es wert. Oder warst du bereits so vorgegangen?

1 „Gefällt mir“

Guten Morgen,

danke für die Antwort. Ich hatte vor einigen Tagen die 2019 Version aufgespielt.
So 100%ig firm bin ich in dem Programm noch nicht und hab bissel Bammel vor Sicherung/Deinstallation/Neuinstallation.

LG

Hallo Doris,

bei Bedarf unterstütze ich gern: https://lex-blog.de/support :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich habe mittlerweile zwei „Umzüge“ auf neue Rechner hinter mir - es ist nicht wirklich problematisch. Dein ungutes Gefühl im Bauch wird schnell vergehen. Lass dich von Steve unterstützen wenn du dich zu unsicher fühlst.

Wichtig ist immer, vor solchen Aktionen eine „Rechnerwechselsicherung“ durchzuführen, komplett mit allem drum und dran. Und möglichst auf einem externen Datenträger oder online bei Lexware - das sollte man ohnehin mit allen Sicherungen machen, damit im Fall eines Falles (Festplattenabsturz, Virenbefall oder was einem sonst noch unangenehmes begegnen kann) die Daten sicher vorhanden sind. Ich sichere auf externem Datenträger.

1 „Gefällt mir“

Hallo,

habe nachdem ich Financial Office auf 2019 upgedatet habe das gleiche Problem. Habe auch bereits alles, was bisher hier geschrieben wurde ausprobiert.

Gibt es mittlerweile eine Lösung?

Hallo,

leider das gleiche Problem.

Version: financial office plus 2019, 23.01

Hallo zusammen, ich hatte das gleiche Problem, Dakota 7.0.11 wurde angezeigt zum aktualisieren, habe ich auch durchgeführt und war dann
auf meinem Rechner unter Programme installiert aber in Lexware hat es nicht geklappt Dakota zu starten, es kam immer wieder nur zum
installieren bzw. reparieren. Dann bin ich mal auf Dakota einrichten gegangen und dort machte sich ein Fenster auf in welchem der Hinweis
stand das Dakota erst mit dem Update funktioniert, welches in der zweiten Januarwoche kommt. Habe dann gleich mal im Service die Updates
geprüft und dort wurde mir für den 08.01.19 auch eines angezeigt. Dies habe ich dann durchgeführt. Leider hat es danach noch nicht direkt
geklappt mit dem Dakota 7.0. Letztendlich habe ich dann in meiner Systemsteuerung-Programme Dakota deinstalliert (Zertifikat vorher
gesichert), dann in Lexware nochmal auf Dakota Sendeassistent geklickt, Dakota 7.0 wieder installiert und voilà jetzt hat es geklappt.

Hallo zusammen,

die Problematik besteht bei Euch nach Installation der Aktualisierung Januar weiterhin?

Ja

@ alle bei denen die Installationsproblematik auch nach der Aktualisierung Januar weiterhin besteht:

Bitte dakota Zertifikat sichern (Extras - dakota - dakota einrichten - Datensicherung) und dann dakota bitte mal deinstallieren und nach Neustart des PC auf dakota Sendeassistent klicken und über das aufploppende Fenstr wieder neu installieren. Anschliessend Rücksicherung der Zertifikatssicherung.

Klappt es nun?

Soweit komm ich gar nicht. Vor der Sicherung des Zertifikats kommt wieder die Frage ob ich dakota 7.0 installieren will. Ich kann das bald nicht mehr sehen…

Seit dem gerade durchführten Update von Windows 10 lässt sich nicht einmal mehr Lohn & Gehalt vom Hauptmenü aus starten:

COffTarget::DoLogin: Beim Erzeugen des Objektes wurde der Zeiger nicht korrekt initialisiert. Der Vorgang wird abgebrochen.

Buchhaltung aufrufen endet auch an einer Fehlermeldung: Fehler bei der Versionsinitialisierung von Buchhaltung in Financiel Office: Ungültiger Zeiger

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass außer den regelmäßigen Preiserhöhungen nichts wirklich funktioniert. Seit geraumer Zeit kein Update das einfach so funktioniert. Irgendwas ist immer. Wie soll man denn so professionell arbeiten?

@Babylon

Bitte suche auf Deinem PC den Ordner dakota_s - Was ist dort die aktuellste Sicherungsdatei?

Zu dem anderen Thema: hier hilft leider nur eine De-/Neuinstallation des Programms. Weiteren Austausch dazu aber bitte in einem neuen Thread, sonst wird es hierzu unübersichtlich. Danke.

Vielen Dank,

ich hab einfach für das Financial Office eine Reparaturinstallation gemacht, und ohne Sicherung des Zertifikats dakota deinstalliert und neu installiert. Das Zertifikat lief eh bald ab, hab einfach ein neues beantragt. Das FA hat langsam auch kein Verständnis mehr wenn ich die Umsatzsteuererklärungen unpünktlich abgebe weil die Software mal wieder rumzickt.

Die dauernden Fehler bei Updates sind zwischenzeitlich unerträglich geworden. Früher war der Preis ein Argument für FO, jetzt schau ich mich nach einer Alternative um - für mich ist die Grenze der Erträglichkeit echt überschritten. Immerhin sorgt es für viel Traffic im Forum hier…

Es freut mich, dass Du eine Lösung gefunden hast. :slight_smile:

Was allerdings die Meldungen an das Finanzamt mit dakota zu tun haben erschliesst sich mir nicht.

Aha, und das ist jetzt warum genau und wofür ein Argument?