Büro Easy Plus 2016 - Problem mit BIC (Konto)

Wenn ich im Programm von BÜRO EASY PLUS 2016 eine Rechnung von Lieferanten als bezahlt ausbuchen möchte, erhalte ich immer den Hinweis, dass die Kontodaten nicht vollständig sind. Dabei sind alle (!) Kontodaten in der Lieferatenverwaltung genannt. Auch wenn ich im Nachhinein einen Fehler ausbessern möchte, warnt das Programm, dass das Feld „BIC“ ausgefüllt sein muss… Es ist aber vollständig ausgefüllt, alles! Kann jemand helfen?

Hallo rene_hilflos,

wie willst du denn ausgleichen? So wie du schreibst, nehme ich an, dass du nicht über online-Banking die Überweisungen aus der Eingangsrechnung generierst, sondern separat erstellst und dann die Zahlung der Rechnung zuordnen willst.
Wenn es sich so verhält, solltest du
a) die Zahlung über die Bank erfassen und als Gegenkonto ein Geldtransitkonto auswählen (z.B. 1360, muss dann aber als Bankkonto definiert sein, sonst klappt mein Vorschlag nicht) und
b) unter Lieferanten - Rechnungen begleichen beim Punkt „Bezahlen mit“ „Bar“ anklicken und als „von Konto“ das Geldtransitkonto auswählen.
Dann müsste der Ausgleich klappen.

Gruß Ecrivain

Erst einmal vielen Dank für die Antwort, Ecrivai. Ich muss das mal von hinten aufrollen.
zu a und b) Ich buche meine bezahlten Lieferanten-Rechnungen (Überweisungen) mit „Bezahlen mit > Überweisung“ von „Konto > Bank“ und „Status aktualisieren > bereits gedruckt“ aus. Und hier weist das System immer auf die fehlende Kontoverbindung des Lieferanten hin - die jedoch vollständig ist. Das Buchen an sich funktioniert, nachdem ich „ok“ gedrückt habe, aber diese Meldungen nerven. (Nein, über online-Banking generiere ich nichts.)
und c) … wenn ich im Nachhinein einen Fehler ausbessern möchte, warnt das Programm, dass das Feld „BIC“ ausgefüllt sein muss… . Ich rufe den Lieferanten auf (Lieferantenverwaltung), gehe in den „Sofortbericht“ und öffne die „Bez.Rechn. Überw.“ Hier ändere ich z. Bsp. Datum oder Betrag ab und will alles schließen. Dann erscheint die Meldung das die „BIC“ fehlt bzw. nicht ausgefüllt ist, obwohl - wie gesagt - alle Kontodaten vom Lieferanten vollständig sind! Ich kann also keine Missgeschicke ändern!

Hallo rene_hilflos,

nur zu meinem Verständnis - du machst wirklich bezahlen mit „ÜBerweisung“? Hier müsste doch SEPA-Überweisung stehen. Ansonsten kann ich an der Vorgehensweise nichts finden, was zu dem Fehler führen könnte.
Hast du bei den Lieferanten auch Konto und BLZ in IBAN und BIC umwandeln lassen? Es kommt wohl vor, dass bei Eingabe dieser Daten direkt diese nicht gespeichert werden und damit im Zahlungsverkehr zu Fehlermeldungen führen. Dann bitte Kontonummer und BLZ eingeben und von BE IBAN und BIC generieren lassen.

Taucht der Fehler dann noch auf?

Gruß Ecrivain

Hallo Ecrivain!

Ja, SEPA-Überweisung steht jetzt - im Zuge der SEPA Einführung - da, hatte dies nicht unbedingt zusätzlich erwähnen wollen, weil es für mich schon zur „Überweisungs-Normalität“ geworden war. Auch die Umwandlung habe ich gemacht, alle Felder sind ausgefüllt, Konto, BLZ, Bankname, SEPA und BIC. Alles richtig. Habe es auch schon mit weglassen von Konto, Bankname und BLZ versucht und nur SEPA und BIC stehen lassen, ging auch nicht. Ich habe keine Ahnung was da stört…!? Ich veruche das mal mit dem internen „Systemgenerieren“, vielleicht vertraut das System meine eingegebenen Daten nicht. Ich probiere… Nein, klappt nicht, wieder steht folgender Text dort:

„Das gewählte Konto beinhaltet keine Angaben über Bankleitzahl, Kontonummer, Kontoinhaber und/oder IBAN. Die Überweisung wird in der Liste der auszuführenden Aufträge im Menü ‚Zahlungsverkehr‘ nicht angezeigt. Möchten Sie fortfahren? Ja /Nein“

Dann klicke ich immer auf „Ja“ (sonst geht es ja auch nicht weiter) und die Zahlung ist ausgebucht.

Hallo rene_hilflos,

wie ist denn der aktuelle Stand zu Deinem Anliegen? Wie ich sehe, wurde hierzu ja auch unter büro easy plus - Verschiedene Meldungen über IBAN und BIC beim Ausbuchen | Lexware Support Forum ausführlich Hilfestellung gegeben und Lösungsversuche angeboten.

Klappt es denn nun?