BG-Stammdatendienst - kein Protokoll

Hallo Zusammen,

ich hänge bei den Meldungen zur Berufsgenossenschaft fest und komme nicht weiter. Wie in der Anleitung beschrieben, habe ich eine Anfrage gesendet und sollte danach die Antwort abholen. Und hier steigt alles aus. Anfang gabs eine Fehlermeldung, der Server wäre nicht erreichbar. Jetzt kommt ich zwar weiter, aber es heißt nur „Protokoll liegt noch nicht vor“. Versand war am 07.02.2020… also da müsste doch längst was passiert sein. Da ich nichts abholen kann, kann ich auch keine Jahresmeldung machen/senden und hänge anscheinend wie in einer Schleife fest. Erneut einen Anfrage schicken geht nicht… Jahresmeldung geht nicht, weil keine UV-Lohnnachweise und UV-Jahresmeldungen erzeugt worden. Diese Meldungen können aber erst erzeugt werden, wenn die Antwort aus der Stammdatenanfrage eingelesen wurde…

Ich habe die Software schon komplett deinstalliert und neu installiert … keine Änderung. Ich vermute, dass die evtl. mit dem Fehler beim Info Service zusammenhängt. Dort sind einige Updates als gesperrt gekennzeichnet und ich habe keine Ahnung, warum oder wie ich das ändern kann. Es gab da zwar eine Seite mit Infos dazu, aber die haben keine Wirkung gezeigt.

Also ich bin jetzt komplett ratlos und brauche definitiv Hilfe… egal welcher Art.

Dankeschön und Gruß Nancy
Screenshot_82.jpg

Hallo Nancy,

gehe in diesem Fall bitte mal unter Extras - dakota - dakota einrichten auf Einstellungen und aktualisiere die Annahmestellen/Stammdaten. Im Anschluss bitte den Abruf nochmal durchführen. Es gab hier aber meiner Kenntnis nach heute technische Probleme seitens der Server bei den Annahmestellen.

Hier bitte mal so vergehen wie hier https://lex-blog.de/2015/08/06/keine-aktualisierung-ueber-lisa-trotz-aktualitaetsgarantie/ beschrieben. Hilft Dir das weiter?

1 „Gefällt mir“

So kurze Rückmeldung…

Punkt 1: BG-Stammdatendienst… es hat tatsächlich geklappt mit der Aktualisierung. Hätte ich vielleicht schon mal im Januar tun sollen… dann wären einige Probleme gar nicht aufgetreten. :wink:

Punkt 2: Da muss ich nochmal genauer durchschauen. Ich hatte einiges davon abgearbeitet und glaub aber eine andere Seite oder Info gehabt… da stand nicht so viel drin, was man tun kann. Das mit dem Neustart vom Info Service hatte definitiv nicht funktioniert. Da ich aber nun das Elster Update brauch (was ebenfalls in dieser Schleife hängt), setz ich mich direkt daran und melde mich nach dem ich den Rest der Liste abgearbeitet hab.

Danke erstmal schon für die Infos.

LG Nancy

Das Ergebnis der langen Liste liegt vor… es hat alles nichts gebracht.

Mir fehlte tatsächlich unter Programme der Installations Service, aber auch hier gabs nach der Installation keine Änderung an den Updates. Es ist Lexware selbst mit 3 Updates und Elster mit 1 Update betroffen. Elster blockiert das Arbeiten… ohne das Update kann ich nichts über Elster versenden.

Ich werde wohl oder übel doch einen Techniker hier brauchen…

Danke trotzdem.

Hallo Nancy,

es tut mir leid, in der Regel klappt mindestens einer der Hinweise und führt zum Erfolg.

Ich schaue gern mal via Fernwartung mit drauf. Kontaktaufnahme und Terminabstimmung bitte über: https://lex-blog.de/support/

Ich hab dann doch noch einen Versuch gewagt mit einer Neuinstallation. Diesmal hab ich mich aber auch an die Registry gesetzt und dort verwaiste Lexware-Einträge gelöscht. Da fand ich uralte Einträge, von Versionen, die längst nicht mehr auf dem Rechner sind, weil ja jedes Jahr eine neue Version kommt.

Ich hatte mich schon gewundert, warum Lexware seit dem Update auf 2020 bei den Formularen gern rummeckerte. Im Programm war ein Formularverzeichnis (C:…)= eingetragen, was bei vielen Dingen lief und in Personal z. B., wenn ich nachträglich noch mal einen Lohnzettel drucken wollte, griff er auf einen veralteten Pfad (E:…, der nicht im Programm hinterlegt war) zu, der natürlich nicht existierte. Z. T. konnt ich dies Beheben mit dem Kopieren des kompletten Formularverzeichnisses, aber nicht vollständig. Ab und an meckerte er dennoch rum, obwohl die Datei nachweislich an dem Wunschort lag.

Mit Bereinigen der Registry, danach ein Neustart konnte ich letztlich die Neuinstallation durchführen. Plötzlich konnte ich auch wieder Installationspfade anpassen (das ging vorher nicht) und jetzt klappt es mit dem Update. Die 3 angeblichen Updates waren komplett weg, nur noch Elster aufgelistet (das für mich wichtigste) und dieses lies sich dann auch problemlos installieren.

Ich hoffe, dass ich ein absoluter Einzelfall bin (warum auch immer).

Vielen Dank und LG Nancy

Nur so ganz am Rande… es ist wieder passiert. Ich hatte ja nach einer Neuinstallation mit manueller Säuberung der Verzeichnisse und Registry dann die Updates installieren können. Mit den Updates von Mai ist es wieder passiert, ich hab nicht mal bemerkt, dass welche vorliegen. Es kommt keine Benachrichtigung über Updates, wenn die Updates aus irgendeinem Grund gesperrt sind.

Anscheinend darf ich jetzt wirklich jedes Mal manuell nachsehen, ob ein Update hängt. Und dann alles deinstallieren, alles säubern und neuinstallieren, in der Hoffnung, dass dann die Updates endlich freigeschalten sind und installiert werden können.

Ich hoffe, dies ändert sich mit Version 2021… denn dieser Effekt trat in keiner der vorherigen Versionen auf, nur hier in der 2020er…

Hallo Nancy,

das ist auf jeden Fall keine Standardverhalten. Aufgrund der obigen Beschreibungen glaube ich, dass auf dem System ein Dinge quer liegen. Das gilt es zu analysieren. Via Forum lässt sich das leider schlecht erledigen.

Ich empfehle Dir die Kontaktaufnahme mit der Lexware Hotline. Von dort aus kann bei Bedarf auch via Fernwartung mit auf Deinen PC geschaut werden um die Ursache zu ermitteln. Optional stehe ich auch gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Bitte gib hier kurz Rückinfo, wenn es geklärt wurde. Vielen Dank.