Berufsgenossenschaft / Unfallkasse

Hallo,

ich beschäftige eine Kindertagesmutter und habe ein Problem mit der Eingabemaske „Berufsgenossenschaft“, die ja erfasst werden muss, damit ich überhaupt irgendwelche Meldungen machen kann.

„Kinder in der Kindertagespflege stehen seit dem 01.10.2005 unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Versicherungsschutz besteht dann über die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (Unfallkassen).“ steht auf der Seite der BGW. Entsprechend ist nicht die BGW, sondern in meinem Fall die Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) zuständig. Diese kann ich jedoch in der Maske nicht auswählen.

Im Schreiben der UKBW, in dem mir auch eine Mitgliedsnummer (jedoch in einem anderen als dem von lexoffice gewünschten Format) und eine PIN mitgeteilt wurde, steht:
„Für Privathaushalte gibt es abweichende Regelungen für das UV-Meldeverfahren. Es muss einmalig ein Abgleich beim Stammdatendienst durchgeführt werden. Mit der Rückmeldung der Stammdaten wird ein Merkmal übermittelt, dass kein digitaler Lohnnachweis abzugeben ist.“

Ich kann diesen Abgleich anderweitig, also außerhalb von lexoffice, durchführen. Allerdings habe ich das Problem, dass ich in die Maske "Berufsgenossenschaft in lexoffice irgendetwas (falsches) eintragen muss, damit ich überhaupt Meldungen durchführen kann…

Es wäre toll, wenn mir diesbezüglich jemand weiterhelfen könnte.

Danke und viele Grüße
Andreas

Hallo Andreas,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

OK, aber das

passt für mich damit nicht zusammen. Die Kinder können ja über die Unfallkasse versichert sein, aber die Mitarbeiterin auch?

Ich weiss leider nicht genau, wie das in lexoffice geregelt ist. Kannst Du ggf. einen Screenshot der Maske hier teilen? Oder die Fehlermeldung, die Du bekommst, wenn Du die Dir mitgeteilten Daten eingibst?

Hier Wie richte ich die Berufsgenossenschaften ein? | lexoffice Help Center steht allerdings auch:

Achtung: Unfallkassen können über lexoffice Lohn & Gehalt nicht abgebildet werden.