Assistent Freistellung Kinderpflege - KEIN Unfall!

Hallo zusammen,
seit diesem Jahr können „kranke Kinder“ ja wieder elektronisch gemeldet werden. So weit so gut. Jetzt meckert Lexware aber, dass es ein Problem beim Ausfüllen des Assistenten bei Allgemeines den Punkt "Angaben zu Schul- und Kindergartenunfall gibt und verlangt von mir, dass da ein Häckchen gesetzt wird (unvollständige Entgeltersatzleistungs-Daten zu einer Fehlzeit). Nur war das kein Unfall. Die Betreuung war aber laut Bescheinigung des Arztes notwendig.

Kann ich die Meldung trotzdem versenden oder wird es da Probleme geben? Ich kann es noch nicht testen, da noch Lohndaten anderer Mitarbeiter erfasst werden müssen.

Beim Anschauen der Dakota-Meldeprüfliste_V2 habe ich auch ein gelbes Ausrufezeichen neben der betreffenden Mitarbeiterin und bekommen die Meldung „unvollständige Daten“.

P.P.S. Die Mitarbeiterin taucht auch auf keiner Meldeprüfliste auf? SIe müsste doch eigentlich dann bei den Entgeltersatzleistungen auftauchen, oder?

Ich nochmal. Kann das sein, dass ich gerade auch einen Denkfehler mache? Bezieht sich diese Möglichkeit der Meldung nur auf U1? Also für den Fall, dass die Firma das erstattet bekäme? Wenn ja, dann nehmen wir da sowieso nicht daran teil, weil wir über 30 Mitarbeiter haben.

Hallo Terainka,

bei der Entgeltersatzeleistung geht es nicht um die U1 Erstattung, sondern die Kasse möchte die Zeit wissen, da die KK ja den Lohn/Gehalt in der Zeit bezahlt.

Wenn er Assistent nicht ausgefüllt werden kann, wird auch keine Meldung erzeugt, das ist klar.

Warum er da ein Häckchen verlangt, ist mir auch nicht ganz klar, entweder du schickst den Antrag per SV-net weg, oder du setzt das Hächcken und spricht das mit der Krankenkasse ab.

1 „Gefällt mir“