USt-ID aus der Schweiz

Hier ist Platz für Themen rund um Lexware Programme faktura+auftrag, handwerk plus und warenwirtschaft.

Moderator: Steve Rückwardt

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager
Beiträge: 7496
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Hat sich bedankt: 627 Mal
Danksagung erhalten: 663 Mal
Kontaktdaten:

Re: USt-ID aus der Schweiz

Beitrag von Steve Rückwardt » Do 3. Dez 2015, 00:44

Hallo Udo,
Udo Netzel hat geschrieben:das muss ich leider massiv einschränken: "...wenn ansonsten keine anderen Rechnungen, die eine Zusammenfassende Meldung auslösen, geschrieben werden."
das muss ich leider einschränken: "...wenn überhaupt Daten an die Buchhaltung übergeben werden..." :)
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2020 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

ruby
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Jan 2016, 20:01
Lexware-Software: LFO 2014 plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: USt-ID aus der Schweiz

Beitrag von ruby » Di 12. Jan 2016, 20:10

Guten Abend,

darf ich nochmal nachhaken, wie Faktura das bei einem Schweizer Gewerbekunden vorsieht? Wenn das Feld in den Kundenstammdaten nur für innergemeinschaftlichen Verkehr gedacht ist, was macht man dann mit Drittland-Kunden, deren USt-ID angegeben muss (soll z.B. bei der Schweiz ähnlich sein wie bei EU)? Es geht dabei sicher nicht nur um die "Optik" der Rechnung, sondern auch um die korrekte Einordnung in der Buchhaltung und damit UStVA, ZM etc.

@Steve Rückwardt: Die Schweizer USt-ID lässt sich übrigens nicht in das besagte Feld eintragen, weil bei der vorgesehenen Formatierung "CHE-123.456.789 MWST" nicht alle Zeichen in das Feld passen.

Benutzeravatar
Udo Netzel
Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: Do 10. Jul 2014, 18:41
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: USt-ID aus der Schweiz

Beitrag von Udo Netzel » Di 12. Jan 2016, 20:29

Hallo,
darf ich nochmal nachhaken,
hier darf man fast alles :D
wie Faktura das bei einem Schweizer Gewerbekunden vorsieht? Wenn das Feld in den Kundenstammdaten nur für innergemeinschaftlichen Verkehr gedacht ist, was macht man dann mit Drittland-Kunden, deren USt-ID angegeben muss (soll z.B. bei der Schweiz ähnlich sein wie bei EU)?
na ein "Drittstaat", also einer, der nicht in der EU ist, hat auch keine UStID (im Sinne der EU). Nur weil das Ding in der Schweiz genauso heißt, ist es immer noch keine "echte" EU - UStID.
Es geht dabei sicher nicht nur um die "Optik" der Rechnung, sondern auch um die korrekte Einordnung in der Buchhaltung und damit UStVA, ZM etc.
daher lieber irgendwo in die Nachbemerkung oder Auftragsfreifeld reinschreiben. Da richtet man keinen Schaden (ZM) an.
Freundliche Grüße aus Berlin

Udo Netzel
_______________________________________________________________________________________________
financial office plus 2019 | neue Steuerkanzlei 2019 | Finanzmanager 2020 | QuickSteuer 2019 | TAXMAN 1994-2019
Windows 10 x64 (1903) | 8 GB RAM

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager
Beiträge: 7496
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Hat sich bedankt: 627 Mal
Danksagung erhalten: 663 Mal
Kontaktdaten:

Re: USt-ID aus der Schweiz

Beitrag von Steve Rückwardt » Mi 13. Jan 2016, 00:34

Hallo ruby,
ruby hat geschrieben:@Steve Rückwardt: Die Schweizer USt-ID lässt sich übrigens nicht in das besagte Feld eintragen, weil bei der vorgesehenen Formatierung "CHE-123.456.789 MWST" nicht alle Zeichen in das Feld passen.
ähm, doch? :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2020 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

Benutzeravatar
Benni4456
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: Do 13. Nov 2014, 18:36
Lexware-Software: Finanzial Office Plus
Wohnort: Gessertshausen
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: USt-ID aus der Schweiz

Beitrag von Benni4456 » Mi 13. Jan 2016, 08:03

Hallo, ich habe auch Kunden aus der Schweiz und weiß, dass ich die Scheizer UST auf den Rechnungen angeben muß.
Ich schreibe mal auf, wie ich dies gelöst habe. Vielleicht hilft es Dir ja.
Ich habe bei der Anlage des Kunden kein Häkchen in steuerbare Umsätze gemacht.
Die Umsätze erfolgen somit auf der Umsatzsteuer-Voranmeldung richtigerweise unter Zeile 23 (weitere steuerfreie Umsätze, z.B. Ausfuhrlieferungen)
Somit ist jetzt für die Umsatzsteuer alles richtig. Um die schweizer UST-Identnummer nun auf das Rechnungsformular zu bringen habe ich bei der Kundenanlage unter Bemerkungen Freifeld 3 die Schweizer UST Identnummer eingetragen.
(Hier kann man natürlich auch ein anderes freies Feld verwenden. Nur sind bei mir Feld 1 und 2 schon vergeben.)
Im Formulareditor habe ich nun unter Freifeld - Freifelder aus Kundendaten - in Freifeld 3 als Text eingegeben: "Ihre UST-Ident-Nr." bei anzeigen in habe ich Schlußtext ausgewählt.
Nun kommt bei diesem Kunde auf jeder Rechnung am Schluß "Ihre Ust-Identnummer: CHE123456" Wenn bei Freifeld 3 bei anderen Kunden kein Eintrag eingegeben ist, kommt kein Schlußtext mit Ihre UST-Identnummer: "leer".
Es passt also ohne Probleme. Haben Sie mehrere schweizer Kunden, einfach bei jedem die entsprechende schweizer UST-Identnummer unter der Kundenanlage in das betreffende Freifeld eintragen. Auf jeder Rechnung eines schweizer Kunden kommt die zum Kunden gehörende UST-Identnummer auf die Rechnung, bei jedem anderen Kunden nichts und in der Buchhaltung sind alles richtigerweise steuerfreie Ausfuhrlieferungen.

Ich hoffe erstens, das es geholfen hat und zweitens das das Ganze auch richtig ist.
Herbert Stöhr

Antworten
Forum unterstützen