Seite 1 von 1

Lohnsteueranmeldung braucht unheimlich lange

Verfasst: Di 21. Mai 2019, 13:09
von lina
Hallo zusammen,

seit ein paar Monaten braucht Lexware unwahrscheinlich lange, bis man die Lohnsteueranmeldung versenden kann. Das Programm läuft zwischen 1,5 und 3 Stunden bis sich endlich was tut. In der Zeit darf man natürlich absolut nichts anderes machen.

Wir arbeiten mit Lexware Premium 2019 Version 19.04, auf einem Windows 10 - 64 Bit Betriebssystem. Änderungen an System oder Server haben wir in der letzten Zeit nicht vorgenommen. Lexware wird regelmäßig geupdated, an den Einstellungen haben wir auch nicht rumgespielt.

Haben nur wir das Problem oder geht es anderen auch so? Hat vielleicht auch jemand eine Lösung parat, falls es eine gibt?

LG
Lina

Re: Lohnsteueranmeldung braucht unheimlich lange

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 09:47
von Steve Rückwardt
Hallo Lina,
lina hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 13:09
Das Programm läuft zwischen 1,5 und 3 Stunden bis sich endlich was tut.
oha, dass ist doch schon sehr sehr ungewöhnlich lang.

Wieviele MA? Der Rechner hat welche CPU? Wieviel RAM (Arbeitsspeicher) ist vorhanden? Welches Sicherheitssoftware läuft und ändert sich etwas am Ablauf, wenn diese mal zeitweise deaktiviert wird?

Re: Lohnsteueranmeldung braucht unheimlich lange

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 07:40
von lina
Hallo Steve,

es sind insgesamt 100 Mitarbeiter, die derzeit beschäftigt sind (insgesamt sind 407 Mitarbeiter angelegt, wenn man die ganzen ausgeschiedenen mit dazu zählt, aber das dürfte ja keinen Einfluss haben, oder?).

CPU: Intel Core i5-4570 CPU@ 3.20 GHz, 3201 MHz
RAM: 4 GB
Sicherheitssoftware: VIPRE, aber es macht keinen Unterschied, ob es deaktiviert ist oder nicht.

Re: Lohnsteueranmeldung braucht unheimlich lange

Verfasst: Mo 12. Aug 2019, 12:05
von Steve Rückwardt
lina hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 07:40
aber das dürfte ja keinen Einfluss haben, oder?
Bedingt schon, da auch diese teilweise in Berechnungen des System mit einbezogen werden.
lina hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 07:40
CPU: Intel Core i5-4570 CPU@ 3.20 GHz, 3201 MHz
Das ist ok.
lina hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 07:40
RAM: 4 GB
An sich auch ok, aber mehr schadet hier nicht.

Die Festplatte kann auch noch eine Rolle spielen, also ob es eine SSD ist oder nicht.

Grundlegend zum Jahreswechsel mal überlegen, ob ihr nicht einen neuen Mandant anlegt und dort dann ab 2020 neu startet. Dann ist die Datenbank zumindest um die "Altbestände" erleichtert.

Auch mal bitte prüfen, ob alle Windowsupdates installiert sind, manchmal hilft das.