Forum unterstützen

Wiederholungssendung dakota

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware Programme lohn+gehalt, fehlzeiten und reisekosten.

Moderator: Steve Rückwardt

HayleyB
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 1
Registriert: Di 17. Apr 2018, 23:12
Lexware-Software: Neue Steuerkanzlei

Wiederholungssendung dakota

Beitragvon HayleyB » Di 17. Apr 2018, 23:39

Nachdem ich bislang auch immer hin und wieder hier gelesen habe und der ein oder andere hilfreiche Tipp dabei war, nun auch mal der Aufreger des Monats (bzw. der letzten zwei Monate) von mir.
Ich nutze seit einigen Jahren die Neue Steuerkanzlei. Lexware ist nicht perfekt, aber es lief weitestgehend rund. Nun mit dem neuen Update für 2018 der Hammer: es sind keine Wiederholungssendungen mehr möglich. Ausgegraut. Bitte an den Lexware-Support wenden. Gesagt getan. Telefonisch kontaktiert, Soforthilfe nicht möglich, muss an die Technik oder sonstwen weitergegeben werden. Zu diesem Zeitpunkt war noch von Stunden die Rede, die es dauern sollte, bis ein Anruf käme.
Der besagte Anruf ließ auf sich warten. Um es kurz zu machen, nach vielen Telfonaten und E-Mails: richtig, noch immer kein Ergebnis.
Da frage ich mich zum Einen: bin ich die Einzige, der es so geht? Warum zum Teufel baut Lexware an der Stelle eine Sperre ein und schafft es dann aber bislang geschlagene zwei Monate nicht, diese irgendwie wieder aufzuheben. Heute kam eine E-Mail von Lexware mit folgendem Inhalt:
"[...] Sehr geehrte...,
die Bearbeitung Ihrer Anfrage hat sich leider als sehr aufwändig und komplex erwiesen. Unsere Experten arbeiten deshalb noch mit Hochdruck an einer Lösung. Sobald uns diese vorliegt, geben wir Ihnen Bescheid.
Übrigens: Den Bearbeitungsstatus Ihrer Anfrage können Sie jederzeit im Internet einsehen. Klicken Sie einfach auf den folgenden Link: [...]" (Da sieht man natürlich nichts weiter als "In Bearbeitung".

Aufwändig? Komplex? "Experten"? Das ist eine von Lexware bewusst (!!!) eingebaute Sperre. Was ist daran so schwer, diese wieder aufzuheben. Mir ist klar, dass dies durch eine einfache Remotesitzung wahrscheinlich nicht händelbar ist, aber wie wäre es denn, wenn diese Sperre generell wieder wegfiele? Ist Lexware wirklich der Ansicht, dass die Nutzer ihrer Software so dämlich sind und nicht eigenverantwortlich eine Wiederholungssendung durchführen können bzw. sinnvoll einschätzen können, ob diese nötig ist oder nicht? Es wäre ja u.U. möglich, hier wenigstens eine Abfrage voranzuschicken, falls es wirklich übermäßig viele unberechtigte Wiederholungssendungen gibt, aber die Nutzer derart zu entmündigen und in den Möglichkeiten zu begrenzen finde ich ehrlich gesagt übertrieben. Wo soll das enden? In einigen Jahren müssen wir uns wahrscheinlich jede kleine Buchung vom Support freigeben lassen.
Mittlerweile habe die Krankenkassen Stress gemacht und wir die Meldungen via svnet verschickt. Sehr komfortabel, jeden kleinen Fall manuell senden zu dürfen.

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6014
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 509 Mal
Danke erhalten: 555 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wiederholungssendung dakota

Beitragvon Steve Rückwardt » Do 19. Apr 2018, 23:14

Hallo HayleyB,

herzlich Willkommen in der Community. :)
Warum zum Teufel baut Lexware an der Stelle eine Sperre ein und schafft es dann aber bislang geschlagene zwei Monate nicht, diese irgendwie wieder aufzuheben.
Zu den Gründen steht hier https://www.lexware.de/support/faq/prod ... gssendung/ etwas.

Die Dauer der Rückmeldung ist in diesem Fall aber tatsächlich nicht tragbar bzw. unangemessen. Es tut mir leid, dass Du diese Erfahrung hast machen müssen. Gern kann ich mir den Sachverhalt annehmen und versuchen die Bearbeitung hier nochmals anzustossen. Bitte sende mir dazu Deine Kontaktdaten und die Ticketnummer, die Du von Lexware erhalten hast, an: info(at)lex-blog.de. Dann lasse ich das gern prüfen.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2018 | FiMa 2018 | fo plus 2018
Win 7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge


Zurück zu „Personalwesen (z.B. Lexware lohn+gehalt)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste