Lohnabrechnung per E-Mail versenden

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware Programme lohn+gehalt, fehlzeiten und reisekosten.

Moderator: Steve Rückwardt

StbVergin
Förder-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Di 14. Nov 2017, 16:10
Lexware-Software: Neue Steuerkanzlei
Wohnort: Elmshorn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lohnabrechnung per E-Mail versenden

Beitrag von StbVergin » Do 28. Feb 2019, 18:26

Guten Abend,

nachdem nun vermehrt Anfragen nach dem Versende-Tool gestellt wurde und auch Bedenken wegen dem nicht verschlüsselten Versand durch die Empfänger aufgekommen sind, habe ich mich dazu entschlossen, das Tool um folgende Funktionen zu erweitern:

* Mandantenfähig
* es erfolgt eine Verschlüsselung der Lohnabrechnung nach einem vom Empfänger vorgegebenen Passwort
* für jene Empfänger, die Ihre E-Mail über ein Handy abrufen, der Hinweis auf kostenfreie Apps zum Entschlüsseln

Ich gehe davon aus, dass die neue Version Ende Februar 2019 zur Verfügung stehen wird.

Mfg
Olaf Vergin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor StbVergin für den Beitrag:
stefan10
STB Vergin
_________________________________
Win10; I9-9900, 32GB. NVME-SSD

StbVergin
Förder-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Di 14. Nov 2017, 16:10
Lexware-Software: Neue Steuerkanzlei
Wohnort: Elmshorn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lohnabrechnung per E-Mail versenden

Beitrag von StbVergin » Mo 11. Mär 2019, 07:00

Sorry, ich meinte Ende März :-)
STB Vergin
_________________________________
Win10; I9-9900, 32GB. NVME-SSD

StbVergin
Förder-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Di 14. Nov 2017, 16:10
Lexware-Software: Neue Steuerkanzlei
Wohnort: Elmshorn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lohnabrechnung per E-Mail versenden

Beitrag von StbVergin » Do 1. Aug 2019, 09:30

Sehr geehrte Forums-Teilnehmer,

eingangs möchte ich mich für die Danksagungen und auch das rege Interesse an dem Softwaretool bedanken.

Nachdem wir die Diskussion hinsichtlich des Datenschutzes geführt haben, habe ich mich eingehend mit einem Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragen über dieses Thema auseinandergesetzt. Erstmalig haben wir mit der EU-DSGVO ein europäisches Recht, welches über den nationalem Recht steht. Einher geht damit, das auch die Schadenersatz- bzw. Schmerzensgeldforderungen, die bei Verletzung des Persönlichkeitsrechts in Deutschland bisher sehr moderat bzw. gering waren, an Gültigkeit verloren haben.

Inzwischen sind erste Verfahren bei den Gerichten von Arbeitnehmern anhängig, wo Arbeitnehmer wegen Verletzung der Persönlichkeits- und Datenschutzrechte Forderungen von 8.000 EUR anzeigen.
In Anbetracht dessen, dass es sich um Europarecht handelt, so dass auch ausländische Rechtsprechung in die Verfahren als Referenz einfließen wird, ist grundsätzlich der unverschlüsselte Versand von persönlichen Daten für jeden Arbeitgeber bzw. Dienstleister wie meine Wenigkeit mit einem erheblichem wirtschaftlichen Risiko verbunden. ( von Abmahnanwälten ganz zu schweigen )

Inzwischen haben mich ein Vielzahl von Anfragen erreicht mit Teils auch Anfragen von Lohnabrechnungsdienstleistern (bin ich als Steuerberater auch), so dass auch diesbezüglich der Funktionsumfang erweitert werden musste.

Die vorgenannten rechtlichen Informationen als auch die Kosteneinsparungspotentiale (Arbeitszeit, Personalkosten, Büromaterial und Porto) als auch Umweltaspekte führten dazu, dass ich das Tool auch in meiner Kanzlei nach Fertigstellung einsetzen werde.

Ich kann folglich nur jedem Mitglied raten, sich nach einer Möglichkeit für die Verschlüsselung von persönlichen E-Mail-Daten umzusehen.

Zum Tool:
Um nicht weiter an Glaubwürdigkeit zu verlieren, ich wollte bereits im März fertig sein, vorab schon einmal so viel:

Es wird 3 Versionen geben (Standard, Plus und Professional - kennen wir Ja...) mit unterschiedlichem Funktionsumfang.
Die Kosten werden sich zwischen 190,00 und 400,00 EUR netto bewegen. ( bei mittlerweile 200 Std. Entwicklungszeit )
Eine DEMO Version wird 30 Tage gültig sein.

Abschluss der Testphase ist zur Zeit Mitte August, ich werde in diesem Thread bekanntgeben, wenn die Entwicklung abgeschlossen ist.

Aufgrund der Tatsache, dass das Forum auch mir bereits mehrfach geholfen hat und auch von Ecrivain sehr gut Denkanstöße hinsichtlich der
EU-DSGVO gekommen sind, werde ich einen Teil des Nettoumsatzes aus dem Verkauf an dieses Forum spenden.
Einen Betrag bzw. Prozentsatz darf ich nicht nennen, weil es dann keine Spende mehr wäre, sondern eine für den Empfänger umsatzsteuerpflichtige Provision

Bis dahin wünsche ich allen Teilnehmern "Gutes Gelingen der täglichen Arbeit"

Mit freundlichen Grüßen

STBVergin
STB Vergin
_________________________________
Win10; I9-9900, 32GB. NVME-SSD

McDVW
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 2
Registriert: Fr 26. Jul 2019, 10:49
Lexware-Software: Lexware Lohn+Gehalt Premium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lohnabrechnung per E-Mail versenden

Beitrag von McDVW » Do 1. Aug 2019, 10:30

Hallo ich würde mich auch für diese Lösung interessieren.

Ich habe auch schon eine E-Mail geschrieben, nur leider keine Antwort bekommen. Wäre es möglich das sie sich bei mir melden?

Mit Freundlichen Grüßen

McDVW
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 2
Registriert: Fr 26. Jul 2019, 10:49
Lexware-Software: Lexware Lohn+Gehalt Premium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lohnabrechnung per E-Mail versenden

Beitrag von McDVW » Do 1. Aug 2019, 10:38

Leider gehen die PN bei mir noch nicht da ich nicht genug Beiträge geschrieben habe...wie könnten wir uns den sonst noch verbinden und austauschen?

Nachtrag: Habe gerade ihre E-Mail gesehen Danke!

Antworten
Forum unterstützen