Seite 1 von 1

Warenwirtschaft pro 2019

Verfasst: Sa 27. Jul 2019, 23:56
von NCP-User
moin, moin liebe gemeinde,
nachdem ich nun mein kleines unternehmen in jüngere hände gelegt habe und mich in andere felder begebe ( die katze lässt das mausern nicht )
strukturiere ich grad meine neue Unternehmung.
Es wird nur ein EINMann betrieb mit aushilfen im Bereich Versand und buchhaltung.

da ich in der "alten" firma mit der Warenwirtschaft pro 2013 gearbeitet habe, liegt es nahe, es in meinem neuen unternehmen auch zu tun.
das Programm ist vielseitig und erfüllt nahezu all meine Anforderung
- servierfähig
-mehrere Mandanten
-3 Lizenzen

ein mir bislang bekannter Nachteil, es kann keine Fremdwährung gehandelt werden. ist das nach wie vor so?

Erschrocken bin über den zustand, dass man nicht mehr kaufen kann, sondern mieten muss.
Ist das so, oder hab ich da falsch gelesen?

Zusatzfrage: kann man aus der Warenwirtschaft eigentlich auch Anschreiben erstellen?

Nun zum wichtigstem Punkt. Ich benötige eine Buchhaltung. In der alten Firma wurde SIMBA benutzt. Das ist mir:
1. zu teuer
2. zu kompliziert
3. so etwas aufwendiges brauche ich nicht.

Im Prinzip würde mir eine Gu V reichen. Eine Schnittstelle zum DATEV ( Steuerberater ) ist aber Voraussetzung.
lohn und Gehalt brauche ich auch nicht , wird vom Steuerberatungsbüro erledigt, es sein denn, es ist einfach, dass sogar ich es selber könnte ^^.

was gibt es da , was mit Lexware ( ausser seiner eigenen ) passt?

Hat da jemand Erfahrung?

Gruss
Uwe

Re: Warenwirtschaft pro 2019

Verfasst: Mo 9. Sep 2019, 23:57
von Steve Rückwardt
Hallo Uwe,
NCP-User hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 23:56
ein mir bislang bekannter Nachteil, es kann keine Fremdwährung gehandelt werden. ist das nach wie vor so?
Ja, zumindest nicht mit Bordmitteln.
NCP-User hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 23:56
Erschrocken bin über den zustand, dass man nicht mehr kaufen kann, sondern mieten muss.
Ist das so, oder hab ich da falsch gelesen?
Grundlegend würde ich es nicht Miete nennen. Die bisherige Praxis, dass die Nutzungslizenz zum Jahreswechsel keine grösseren funktionellen Einschränkungen mit sich brachte, hat sich geändert und ist mittlerweile so "hart", dass ein Weiterarbeiten ohne aktuelle Version beim Grossteil der Programme nicht mehr möglich ist.
NCP-User hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 23:56
kann man aus der Warenwirtschaft eigentlich auch Anschreiben erstellen?
Ja, mit einer gewissen Einschränkung. Es gibt eine "Brief an" Funktion über den Kundendatensatz.
NCP-User hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 23:56
lohn und Gehalt brauche ich auch nicht , wird vom Steuerberatungsbüro erledigt, es sein denn, es ist einfach, dass sogar ich es selber könnte
Das mit dem "wenn so einfach ist" ist ja relativ. Wo fängt bei Dir einfach an? :)
NCP-User hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 23:56
was gibt es da , was mit Lexware ( ausser seiner eigenen ) passt?
Was spricht denn gegen die Lexware eigenen Lösungen? Die schliesst Du in Deiner Anfrage ja aus, wenn ich das richtig lese!?