Seite 1 von 1

Financial Office Pro zurück zum Buchhalter

Verfasst: Fr 1. Dez 2017, 13:39
von WS-CBB
Hallo,

möchte von Finc. Off. pro (2 Teilnehmer) zurück zum Buchhalter.
Firma wird kleiner - große "Kiste" brauche ich nicht mehr.
Es sollen 3 Firmen übertragen werden, wovon eine bisher
auch Lohn und Gehalt benutzt hat, was aber zukünftig nicht
mehr der Fall sein wird.

Geht das? habe ich bei Lexwares Hotline gefragt,
JA! war die Antwort; ich bräuchte bei der Datenrücksicherung
auf dem NEUEN (!) Rechner nur die Firmen auszuwählen,
die übertragen werden sollen. Kann man dieser Aussage trauen?

Buchhalter 2017 upgedatet auf 2018 ist auf dem neuen Rechner schon drauf.
Zu mehr habe ich mich noch nicht getraut.


Mit freundlichem Gruß

Walter Stahl

***persönliche Angaben aus Datenschutzgründen durch Administration entfernt***

Re: Financial Office Pro zurück zum Buchhalter

Verfasst: Fr 1. Dez 2017, 16:02
von Lutze
Wo ist das Problem? Einfach testen ob es so läuft wie besprochen.
Die alten Firmendateien natürlich vorher sichern.

Re: Financial Office Pro zurück zum Buchhalter

Verfasst: Mi 6. Dez 2017, 23:02
von Steve Rückwardt
Hallo zusammen,
möchte von Finc. Off. pro (2 Teilnehmer) zurück zum Buchhalter
wenn mit "buchhalter" die standard Version und nicht die pro Version gemeint ist, dann wird das nix. Die Sicherungsdateien sind nicht kompatibel.
auch Lohn und Gehalt benutzt hat, was aber zukünftig nicht mehr der Fall sein wird
Dennoch bestehen ggf. Aufbewahrungspflichten. Daher empfehle ich dazu ein Gespräch mit dem Steuerbüro zur Klärung, was wie zu Püfungszwecken durch die Steuer- oder SV-Stellen vorgehalten werden muss.
ich bräuchte bei der Datenrücksicherung auf dem NEUEN (!) Rechner nur die Firmen auszuwählen,die übertragen werden sollen
Wie geschrieben: wenn der Weg von einer pro Version Richtung standard Version geht, dann wird das so nicht zum gewünschten Ziel führen.