LEXWARE-Archivierung - Digitale Belege

Hier ist Platz für alles zu weiteren Lexware Programmen wie hausverwalter, lexoffice etc. Je nach Anzahl der Themen richten wir hierfür später auch gern separate Foren ein.

Moderator: Steve Rückwardt

Antworten
BIBU-Christian
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 19:08
Lexware-Software: FINANCIAL OFFICE
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

LEXWARE-Archivierung - Digitale Belege

Beitrag von BIBU-Christian » Do 27. Jun 2019, 13:19

Hallo zusammen,

ich verstehe den Zusammenhang einer (online) Datensicherung zu LEXWARE Archvierung nicht ganz. Folgendes Beispiel:

Ich verwende die Funktion digitale Belege buchen für Kreditorenrechnungen. Lt. Youtube-Video wird eine Kopie des Beleges in einem Systemordner meiner Lexware-Software erstellt. Den Beleg gibt es jetzt 2x. Einmal in dem sagen wir "Rechnungseingangsordner" auf dem PC und durch die Verknüpfung mit der Funktion digitales Buchen in einem Ordner des Lexware-Programmes.


Frage:
Ist bereits durch diese Kopie der Belege (bei Verwendung der Funktion "digitale Belege buchen") in das Lexware System der Beleg GOBD Konform arichiviert? Falls ja, würde doch eine normale Datensicherung reichen um die Belege dauerhaft zu speichern. Wozu brauche ich dann die LEXWARE Archivierung?

Falls nein müsste hier mE LEXWARE Archvierung eingesetzt werden um eben Belege GOBD Konform zu speichern. Da LEXWARE Archivierung auch die Lexware-Systemordner (bei Angabe des entsprechenden Programms) mit sichert.... sind dann die Belege spätestens GOBD konform gesichert oder muss hier der "Rechnungseingangsordner" auf dem PC nochmal mit gesichert werden.

Die Zusammenhänge sind mir hier nicht ganz klar...

Danke
BIBU-Christian :roll:

Antworten
Forum unterstützen