Forum unterstützen

Lexoffice: Es ist nicht möglich Einnahmen und Ausgaben zusammen auszugleichen

Hier ist Platz für alles zu weiteren Lexware Programmen wie hausverwalter, lexoffice etc. Je nach Anzahl der Themen richten wir hierfür später auch gern separate Foren ein.

Moderator: Steve Rückwardt

Dosheimer
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 22:27
Lexware-Software: Lexoffice
Wohnort: Deutschland

Lexoffice: Es ist nicht möglich Einnahmen und Ausgaben zusammen auszugleichen

Beitragvon Dosheimer » Mi 11. Jan 2017, 22:49

Hallo zusammen,

wir nutzen Lexoffice als GbR mit Istversteuerung und haben folgendes Problem bei der Zuordnung von Belegen zu einer Kontobewegung:

Unser Kreditkartenprovider schüttet uns die von ihm eingezogenen Kreditkarten-Zahlungen abzüglich einer Disagio-Gebühr auf unser Bankkonto aus. Hierdurch erhalten wir eine einzige Zahlung (=eine Kontobewegung) seitens unseres Kreditkarten-Providers, welche sich z.B. wie folgt aus Einzelbelegen zusammensetzt:
- 4xAusgangsrechnungen (=Einnahmen)
- minus 1xDisagiogebühr des Kredikartenproviders (=Ausgabe)

Wenn wir nun alle 5 Belege im Lexoffice-Bereich Finanzen/Bankvorgänge markieren zusammen mit der zugehörigen Kontobewegung auf der linkien Seite und dann auf "Belege übernehmen" klicken, so erscheint folgende Fehlermeldung: "Es ist nicht möglich Einnahmen und Ausgaben zusammen auszugleichen."

Was machen wir falsch oder wie lässt sich dieser Geschäftsfall alternativ in Lexoffice lösen?

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6014
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 509 Mal
Danke erhalten: 555 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lexoffice: Es ist nicht möglich Einnahmen und Ausgaben zusammen auszugleichen

Beitragvon Steve Rückwardt » Fr 13. Jan 2017, 14:13

Hallo Dosheimer,

herzlich Willkommen in der Community. :)
Was machen wir falsch oder wie lässt sich dieser Geschäftsfall alternativ in Lexoffice lösen?
Falsch macht Ihr da eher nichts. In lexoffice musst Du Dich festlegen ob der gebuchte Beleg eine Einnahme oder eine Ausgabe ist. Daraus ergeben sich auch die Kategorien, welche Du wählen kannst. Da eine Mischung davon nicht direkt möglich ist, würde ich das getrennt erfassen.

Also die Einnahmen als Einnahme und dann als neue Buchung die Gebühr als Ausgabe. Wie das mit dem Abgleich der Kontobewegung klappt/machbar ist, weiss ich leider nicht. Dazu habe ich zu wenig praktische Erfahrung mit lexoffice. Du kannst aber oben rechts wenn Du eingeloggt bist bei lexoffice, auch "Support kontaktieren" unter Hilfe wählen. Vermutlich kann man Dir darüber konkreter Antworten geben.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2018 | FiMa 2018 | fo plus 2018
Win 7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

Bulli2010
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 1
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:56
Lexware-Software: Lexoffice

Re: Lexoffice: Es ist nicht möglich Einnahmen und Ausgaben zusammen auszugleichen

Beitragvon Bulli2010 » Do 19. Apr 2018, 15:04

Hallo Steve,
ich habe faktisch dasselbe Problem wie Dosheimer und möchte dazu kurz Stellung nehmen.
Es geht mir wirklich nur um die Stellungnahme und deshalb, mir ist schon klar, dass Du nichts dafür kannst, ich hiermit auch nur meine Meinung zu Lexoffice kundtun möchte.
"Support kontaktieren" ist zweifach durch mich getestet überflüssig, weil ...... es kommt keine Antwort, d.h. nicht über Stunden, Tage, Wochen.
Ob es eine Entlastung des Supports darstellt, dass auch meine Lexoffice angeschlossene Steuerberaterin nicht weiter weiß mag jeder selbst beurteilen.
Für mich bleibt die Frage, wie soll ich ein massiv beworbenes Steuerprogramm nutzen, wenn niemand mir sagen kann, wie eine derartige Buchung durchzuführen ist, oder hat Dosheimer zwischenzeitlich die Lösung gefunden ?
Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6014
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 509 Mal
Danke erhalten: 555 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lexoffice: Es ist nicht möglich Einnahmen und Ausgaben zusammen auszugleichen

Beitragvon Steve Rückwardt » So 22. Apr 2018, 11:26

Hallo Bulli2010,

herzlich Willkommen in der Community. :)
"Support kontaktieren" ist zweifach durch mich getestet überflüssig, weil ...... es kommt keine Antwort, d.h. nicht über Stunden, Tage, Wochen.
Das tut mir leid. :( Ich frage mal bei lexoffice nach, was da los ist.
Ob es eine Entlastung des Supports darstellt, dass auch meine Lexoffice angeschlossene Steuerberaterin nicht weiter weiß mag jeder selbst beurteilen.
Den Punkt verstehe ich nicht ganz. Aber die Steuerberaterin wird hier wohl in der Regel nicht helfen können. Sie ist angebunden an lexoffice, um den Austausch der Buchungsdaten besser zu ermöglich. Zu funktionalen Fragen haben die Steuerbüro hier im Normalfall keine Expertise.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2018 | FiMa 2018 | fo plus 2018
Win 7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge


Zurück zu „weitere Lexware Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste