Rücksicherung als Alternative zu Stornos?

Hier ist Platz für Themen rund um Lexware Programme buchhalter, kassenbuch anlagenverwaltung.

Moderator: Steve Rückwardt

BluBlumen
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Mär 2015, 10:14
Lexware-Software: Lexware buchhalter 2014 Version 19.50
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Rücksicherung als Alternative zu Stornos?

Beitrag von BluBlumen » Di 17. Mär 2015, 10:24

Liebe Lexware-Community,
guten Morgen!

ich hatte vergangene Woche einige Buchungen (ca. 40) bei uns nachgetragen,
hierbei allerdings einen Fehler gemacht. Ungerne würde ich alle diese
Buchungen stornieren - da im Programm ersichtlich - es sieht einfach
unschön aus.

Ist es möglich, dass ich einfach den vorherigen Datenbestand als
"Rücksicherung" nehme - oder birgt dies Gefahren hinsichtlich Finanzamt,
Betriebsprüfung etc.? Sieht man überhaupt anschließend, dass es sich
um eine Rücksicherung handelt? Es wäre im Prinzip die einfachste und
sauberste Lösung. Leider habe ich noch nie eine Rücksicherung gemacht.

Vielen Dank für eine kurze Antwort,

LG
Kristina

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager
Beiträge: 7386
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Hat sich bedankt: 614 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rücksicherung als Alternative zu Stornos?

Beitrag von Steve Rückwardt » Di 17. Mär 2015, 12:29

Hallo Kristina,
BluBlumen hat geschrieben:ich hatte vergangene Woche einige Buchungen (ca. 40) bei uns nachgetragen,
hierbei allerdings einen Fehler gemacht. Ungerne würde ich alle diese
Buchungen stornieren - da im Programm ersichtlich - es sieht einfach
unschön aus.
der erste und bessere Weg Stornos zu vermeiden ist in den Stapel zu buchen. Hier kann man immer noch löschen und bearbeiten.

Wurde dies von Dir im Stapel gebucht? Sind denn alle 40 Buchungen falsch?
BluBlumen hat geschrieben:Ist es möglich, dass ich einfach den vorherigen Datenbestand als
"Rücksicherung" nehme - oder birgt dies Gefahren hinsichtlich Finanzamt,
Betriebsprüfung etc.?
Eine Rücksicherung wäre ein möglicher Weg. Hierbei sind jedoch ein paar Dinge zu beachten. Welches Programm nutzt Du denn? (gern auch das entsprechende Feld im Mitgliederprofil ausfüllen, spart Nachfragen)
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2020 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

BluBlumen
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Mär 2015, 10:14
Lexware-Software: Lexware buchhalter 2014 Version 19.50
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rücksicherung als Alternative zu Stornos?

Beitrag von BluBlumen » Di 17. Mär 2015, 12:47

Hallo Herr Rückwardt,

vielen Dank für Ihre kurzfristige Antwort.
Generell buche ich immer eine ganze Periode in den Stapel, schaue und prüfe
dann nochmal alles durch und buche den Stapel dann aus -> Journal.
Die Buchungen sind alle falsch, bei den OP wurde versehentlich ein falsches
Bankkonto verwendet.

Ich benutze den Lexware buchhalter 2014 Version 19.50.
Wenn nach der Rücksicherung alles so ist wie vorher - nur ohne diese
falschen Buchungen - wäre dies die tollste Lösung. Aber ich bin mir halt
unsicher und möchte nichts kaputt machen :-)

Vielen Dank!

Kristina

Harry
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Rücksicherung als Alternative zu Stornos?

Beitrag von Harry » Di 17. Mär 2015, 12:54

OK,

wurde die USt-Voranmeldung per Elster übermittelt?
Betriebssystem: Windows 10.0, Zorin 9.0, Ubuntu 14.04, Solaris 11.0

BluBlumen
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Mär 2015, 10:14
Lexware-Software: Lexware buchhalter 2014 Version 19.50
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rücksicherung als Alternative zu Stornos?

Beitrag von BluBlumen » Di 17. Mär 2015, 13:08

Ja, aber das wäre davon nicht betroffen.
Die letzte Ust.-VA über das Programm wurde Anfang Januar mit Elster gemacht,
die weiteren Erklärungen ohne dieses Programm. Die Rücksicherung wäre vom 26.02.

Gesperrt
Forum unterstützen