Korrekturabrechnung in 2016

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware Programme lohn+gehalt, fehlzeiten und reisekosten.

Moderatoren: Steve Rückwardt, Frank_H

Elhele
Mitglied

Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jul 2016, 11:26
Danke gesagt: 3 Mal

Korrekturabrechnung in 2016

Beitragvon Elhele » Mi 11. Okt 2017, 08:27

Guten Morgen,

ich muss für einen ausgeschiedenen Mitarbeiter eine Einmalzahlung für Oktober 2016 (Austrittsmonat) abrechnen.

Betrag habe ich auch bereits erfasst; also Wechsel des Abrechnungsjahres und dann über den Korrekturmodus
in den Oktober 2016.

Ist meine Annahme richtig, dass alles weitere (Meldungen) mit der aktuellen Oktoberabrechnung 2017 erfolgt,
oder muss ich noch etwas beachten?

Vielen Dank im voraus!
Elhele

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 5303
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Leipzig
Danke gesagt: 413 Mal
Danke erhalten: 493 Mal
Kontaktdaten:

Re: Korrekturabrechnung in 2016

Beitragvon Steve Rückwardt » Do 12. Okt 2017, 09:27

Hallo Elhele,
Ist meine Annahme richtig, dass alles weitere (Meldungen) mit der aktuellen Oktoberabrechnung 2017 erfolgt,
oder muss ich noch etwas beachten?
genau so ist es. Etwaige Nachforderungen bzgl. SV werden mit dem nächsten Beitragsnachweis gemeldet.

Evtl. hilft Dir auch diese FAQ dazu weiter: https://www.lexware.de/support/faq/prod ... tarbeiter/

Soweit alles verständlich? :)
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2017 | FinanzManager 2018 | fo plus 2017
Win 7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge | +++ Deine Unterstützung hilft uns +++

Elhele
Mitglied

Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jul 2016, 11:26
Danke gesagt: 3 Mal

Re: Korrekturabrechnung in 2016

Beitragvon Elhele » Do 12. Okt 2017, 11:17

Hallo Steve,

vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Bezüglich der Steuerdaten muss ich mich aber noch mal vergewissern, dass ich das richtig verstanden habe.

Mit Monat der Einmalzahlung ist doch immer noch der Oktober 2016 gemeint, oder?
Dann wäre ja klar, dass als Hauptarbeitgeber abrechnet werden muss, da der Mitarbeiter zum 31.10. 16 ausgeschieden ist.

Diese Eingabe in den Stammdaten des Mitarbeiters muss ich aber im aktuellen Jahr vornehmen, oder?

Viele Grüße
Elhele

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 5303
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Leipzig
Danke gesagt: 413 Mal
Danke erhalten: 493 Mal
Kontaktdaten:

Re: Korrekturabrechnung in 2016

Beitragvon Steve Rückwardt » Fr 13. Okt 2017, 10:55

Hallo Elhele,
Oktober 2016 gemeint, oder?
ja, natürlich. :) Wenn die Einmalzahlung da stattgefunden hat.
Dann wäre ja klar, dass als Hauptarbeitgeber abrechnet werden muss, da der Mitarbeiter zum 31.10. 16 ausgeschieden ist.
Das kommt drauf an. Wenn Ihr zum Zeitpunkt der Zahlung der Hauptarbeitgeber gewesen seid, dann ja. Wenn Ihr Nebenarbeitgeber gewesen seid, dann trifft der erste Punkt in der FAQ zu, sollte der MA dann bereits eine neue Stelle bei einem anderen AG haben/gehabt haben.
Diese Eingabe in den Stammdaten des Mitarbeiters muss ich aber im aktuellen Jahr vornehmen, oder?
Auch hier kommt es drauf an, wann die Zahlung tatsächlich stattgefunden hat. Die Angabe bezieht sich immer auf den Zeitraum der Einmalzahlung. Also wann wurde das Geld gezahlt?
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2017 | FinanzManager 2018 | fo plus 2017
Win 7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge | +++ Deine Unterstützung hilft uns +++

Elhele
Mitglied

Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jul 2016, 11:26
Danke gesagt: 3 Mal

Re: Korrekturabrechnung in 2016

Beitragvon Elhele » Di 17. Okt 2017, 08:23

Guten Morgen Steve,

ich glaube, wir reden aneinander vorbei.

Ich muss für den Mitarbeiter, der am 31.10.2016 ausgeschieden ist, jetzt - im Oktober 2017 -
rückwirkend noch einen Einmalbezug erfassen, abrechnen und dann natürlich auch zahlen.

Zahlung erfolgt also jetzt erst, d. h. also, wenn der ehemalige Mitarbeiter nun Oktober 2017
in einem neuen Arbeitsverhältnis steht, muss ich als Nebenarbeitsgeber abrechnen?

Gruß
Elhele


Zurück zu „Personalwesen (z.B. Lexware lohn+gehalt)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste