Kassenmodul: Standalone Kassenschublade

Hier ist Platz für Themen rund um Lexware Programme faktura+auftrag, handwerk plus und warenwirtschaft.

Moderator: Steve Rückwardt

Mark
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 2
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:08

Kassenmodul: Standalone Kassenschublade

Beitragvon Mark » Mo 3. Jul 2017, 13:26

Hallo zusammen,

ich möchte mit Lexware Warenwirtschaft Premium 2017 eine Kasse aufsetzen. Dazu habe ich eine Kassenschublade (SAFESCAN SD-3540) mit RJ 11 / 12 Anschluss und ein USB-Adapter (Glancetron 8005-U) gekauft, da ich diese ohne Bon-Drucker, also Standalone betreiben möchte. Im EPSON OPOS habe ich versucht diese ohne Drucker selbst zu konfigurieren. Im Lexware Kassenhardware Manual ist leider nur der Weg mit Bondrucker beschrieben. Ich habe es soweit geschafft, dass sich die Kassenlade öffnet, allerdings schlägt anschliessend der Health Check fehl. Meine Vermutung ist, dass die Kassenschublade oder vielleicht auch der USB-Adapter den Status (geöffnet / geschlossen) nicht erkennt bzw. schlicht bei dem Model die notwendigen Sensoren fehlen. Darauf bin gekommen, da zu dem USB-Adapter noch ein Test Tool mitgeliefert wurde, dieses kann die Lade öffnen und den Status auslesen - Auch hiermit klappt das öffnen, aber ein Status wurde nicht zurückgeliefert.

Hat jemand erfolgreich ein ähnliches Setup zum laufen bekommen und kann mir ein paar Tips geben? Oder gibt es vielleicht eine etwas generische Alternative zu dem EPSON OPOS-ADK? Vermutlich verwendet Lexware für das Kassenmodul die UnifiedPOS Schnittstelle, die scheinbar auch von dem EPSO OPOS-ADK bedient wird.

Danke & Grüße,
Mark

Zurück zu „Auftragswesen / Fakturierung (z.B. Lexware warenwirtschaft)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste